FOGS – Fördernde-Offene-Ganztags-Schule

In Trägerschaft des CJG St. Ansgar sind an der Waldschule Alfter drei Gruppen im Rahmen der Nachmittagsförderung von Schülerinnen und Schülern mit dem Förderbedarf Emotionale und soziale Entwicklung eingerichtet. Zwei pädagogische Fachkräfte und eine Dipl. Pädagogin fördern mit Unterstützung von je einem Absolventen des freiwilligen sozialen Jahres (FSJ) oder des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) die Schülerinnen und Schüler. Die FOGS (Fördernde-Offene-Ganztags-Schule) ist in Anlehnung an die OGS Gruppen der Grundschulen ein nachmitttägliches Förderangebot, bei deutlich intensiveren Rahmenbedingungen. Jeweils zu acht Kindern pro Gruppe erleben diese den Nachmittag zusammen.

Das Angebot beginnt im Anschluss an den Unterricht, frühestens um 11:30 Uhr. Das Betreuungsende ist montags bis donnerstags um 16:30 Uhr, freitags um 15:30 Uhr. Die Mittags- und Nachmittagsstruktur beginnt mit der Zubereitung des gemeinsamen Mittagessens, umfasst die Hausaufgabenbetreuung sowie zusätzliche fördernde Angebote und einen musischen, kreativen oder sportlichen Bereich. Grundsätzlich steht das Angebot FOGS jeder Schülerin bzw. jedem Schüler offen.

Da jedoch deutlich mehr Anmeldungen eingehen als tatsächlich Plätze vorhanden sind, trifft die Schule in Zusammenarbeit mit den pädagogischen Mitarbeitern nach festgelegten Kriterien eine Auswahl, wer aufgenommen wird.

Während der Schulferien bleibt die FOGS geschlossen.

FOGS 1

Christiane Stein

Christiane Stein

Dipl. Pädagogin

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Telefon: 0228 / 2498173

FOGS 2

Renate Bierlein

Renate Bierlein

pädagogische Fachkraft

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Telefon: 0228 / 2498162 und 0228 / 2498172

FOGS 3

Heike Gajek

Heike Gajek

pädagogische Fachkraft

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Telefon: 0228 / 2498163

Wir drei FOGS-Mitarbeiterinnen verstehen uns als Forderer und Förderer. Wir sehen es als unsere vordringliche Aufgabe, kreative Konfliklösungen zu initiieren und für die Fortführung des pädagogischen Konzeptes der Waldschule Alfter auch am Nachmittag Sorge zu tragen:

  • durch Förderung der emotionalen Stabilität
  • durch die Gestaltung von Ruhephasen
  • durch Verhaltensreflexion.

Dies gelingt mittels hoher Flexibilität, Emphatie und sozialer Kompetenz.

Zu unseren weiteren Aufgaben gehören neben der Vermittlung einer gesunden Koch- und Esskultur auch oft wenig abenteuerliche, jedoch notwendige Arbeiten wie z.B., die Unterstützung der Schülerinnen und Schüler bei ihren Hausaufgaben. Darüber hinaus vermitteln wir gerne neue Gruppenerfahrungen und gemeinsame Erlebnisse den uns anvertrauten Kindern.

Mittags- / Nachmittagsstruktur FOGS

Anmeldescheine zur FOGS sind im Sekretariat bei Frau Bredow erhältlich!

 

Träger der FOGS ist die: Caritas-Jugendhilfe-Gesellschaft (CJG), Siebengebirgsweg 25, 53773 Hennef, http://www.cjg-sta.de/